Hey guys, I'm from Germany and I do write in german. But I can speak english and french, too. Also I'm learning japanese. Ich liebe alles an Ostasien, was es zu lieben gibt: Drama, Manga, Anime, K-Pop, J-Rock, Games, Lifestyle, Fashion etc. etc. Das wird man zumindest auf meinem Blog finden! Momentan erfreue ich mich an: Fairy Tail, Horimiya, Last Game, Kimi ni Todoke, Kingdom Hearts, Final Fantasy, Tales of, Kyoukai no Kanata, Nagi no Asukara, Golden Time und Noragami. Plus Mittelerde und Tribute von Panem! >w<
juvia-and-gray:

Art by Hiro Mashima (Twitter) - White day

"It doesn't suit..."


Prepare for the honeymoon ~
Aber das ist &#8220;endlich&#8221; die Antwort auf dieses Bild:

juvia-and-gray:

Art by Hiro Mashima (Twitter) - White day
"It doesn't suit..."

Prepare for the honeymoon ~

Aber das ist “endlich” die Antwort auf dieses Bild:

(Quelle: twitter.com)

Lightning Returns: Final Fantasy XIII [REVIEW]

Tatsächlich habe ich mir zum Launch von Lightning Returns: Final Fantasy XIII eine PS3 gekauft - okay, nicht direkt, eine Woche drauf, aber rechtzeitig für Dual Audio. Ich bin wohl einfach ein Sucker für japanische Sprachausgabe, wobei ich jetzt den ersten Run auf englisch gestellt habe, weil mir die englischen Stimmen einfach im Kopf waren. Im Grund bin ich (mal wieder) ein blutiger Anfänger, was die Final Fantasy XIII-Trilogie angeht, war nur durch Let’s Plays mit dem Stoff vertraut. Aber ich kannte die Story noch nicht von vorne bis hinten und stellte mich im letzten Ableger auf alles ein. Bin ja im Grunde immer offen. Jedenfalls las ich Reviews mit vielen gespaltenen Meinungen und da war die Frage: kauf ich’s oder nicht? Praktischerweise hatte mein Gamestore aber eine Gebrauchtversion zur Verfügung, denn mein Vorgänger konnte sich nicht mit dem Spiel anfreunden. Ich schon.

Weiterlesen

Kingdom Hearts II: Review (ENDE)

Ich habe mir eigentlich überlegt, ob ich nach jeder Welt einen kleinen appreciation post mache, aber das Spiel hat mich einfach so schnell gepackt, dass ich nicht warten wollte, die nächste Welt zu betreten! Man fühlt sich etwas in 2005 zurückversetzt als Person mit seinem ersten Kingdom Hearts Game. Ich weiß noch, wie ich vom 3DS und Dream Drop Distance hörte, aber das war’s auch. Ein Hype kam wieder auf mit 1.5 HD ReMix. Und zufälligerweise traf ich in meinem nahen Game Shop auf KHII und es war Liebe auf den ersten Blick! Was konnte ich mir einbilden, als ich mich in das Abenteuer stürzte… es packte wirklich, wie mich sonst nichts gepackt hatte! Nicht einmal FFX hat mich so gekriegt (wobei es emotional auf einem total anderen Level war)… Vielleicht bin ich doch in mir immer noch das typische Button Smashing-Kind, aber das kann mir egal sein, weil KHII mich total erfüllt hat und mit seinem Ende fast ein Loch in meinem Herz bebohrt hat. Wie ironisch, dass es grundsätzlich um Herzen geht…

Weiterlesen

Kingdom Hearts II: Prolog (Ersteindrücke, Roxas etc.)

image

Als ich meinen Fuß in meinen örtlichen Gameshop setzte, staunte ich nicht schlecht, als ich Kingdom Hearts II vorfand. Nicht einmal gebraucht. Aber ich musste da einfach zugreifen! Und um jetzt nicht mit dem Hype um 1.5 ReMix mitzufliegen, greif ich einfach blind zum 2.Teil. Ja, ich bin ein brutaler Anfänger. Genauso, was Final Fantasy angeht. Und nun die Spielserie, die eigenes mit Final Fantasy UND Disney vereint, und man kann sich denken, wie schwer das vorzustellen ist. Ich bin ja auch aus der nächsten Generation, die von einigen Dingen nichts mitbekommen hat. Ich schätze, ich war um die 6-8 Jahre und hab meinem Bruder noch über die Schulter geschaut. Aber meine lieben RPG kamen nie unter seine Spielhände… und hier bin ich, mit fast keinem Vorwissen außer ein paar Youtube-Videos und Spoiler freien Inhaltsangaben. Und das Gute ist: Man kann auch ohne Vorwissen das ganze angehen!

Weiterlesen

[Spoiler!] Nach dem Zeitsprung: Chisaki und Tsumugu

Ich muss zugeben, dass ich auf Tsumugu x Manaka bis zur letzten Minute hoffte und auch jetzt immer noch etwas erwarte, sobald sich beide wiedersehen. Dennoch kann man das sich anbahnende Tsumugu x Chisaki nicht ignorieren und ich mag’s. Ehrlich, so langsam mag ich’s. Chisakis Charakter war wie Hikaris am Anfang: unreif, auch wenn sie eigentlich am reifsten wirkte. Aus dem Grund konnte man sich ihr nicht annehmen. Sie war diejenige, die am meisten Angst vor Änderungen hatte und doch zwingt der Zeitsprung ihr die Änderung auf. Mir gefiel es nicht, als sie diejenige war, die Tsumugu rettete, aber es war nötig, um ihren Charakter zu entwickeln. Auch noch bis zu Hikaris Wiederkehr klammerte sie sich an das letzte Stück Vergangenheit, die sie dann wiederum nicht konfrontieren vermochte, weil sie sich zumindest optisch am meisten verändert hatte (nach 5 Jahren). Sie ist ein hübsches Mädchen, definitiv, aber war im Grunde immer im Schatten Manakas, in welchen sie sich selbst stellte. In Nagi no Asukara geht es um Veränderung. Manaka nahm sie offen auf und in der ersten Hälfte konnten wir verfolgen, wie Hikari sich dessen annahm. Mehr oder weniger erzwungen lag es nun an der ängstlichen Chisaki, damit konfrontiert zu werden. Und wir wissen… am Ende geht’s wieder auf den Konflikt Shioshishio und Oshiooshio zu. Das komplexe Liebesvieleck unterstützt nur die Wünsche und Ängste der Protagonisten und ist der realistische Weg, mit Veränderung klar zu werden bzw. ihre Persönlichkeiten zu entwickeln.

Bei Tsumugu tu ich mir noch schwer, da er neben Kaname am wenigsten von sich zeigt, wobei Kaname zumindest verbal strikter ist. Wir wissen grob von seinen Eltern, mit denen er nicht gut zu reden ist. Und er ist wohl tatsächlich am reifsten, sowie er nie aus Gefühlsimpuls gehandelt hatte (vgl. Kaname, der Hikaris Gefühle offenbarte). Man sah nicht viel von ihm in der ersten Hälfte, die mehr auf die Freunde fokussiert war. Er diente meist dazu, die Charaktere etwas einsehen zu lassen… so Manaka in der Tomoebi-Folge oder Hikari über die Landmenschen… und auch Chisaki, die Angst vor Veränderungen hatte… die aber dagegen wegrannte. Ich vermute, dass Chisaki schon an der Stelle Gefühle für Tsumugu entwickelte, sowie ihre Reaktion bei einer zufälligen Berührung vermuten lässt. Doch sie konnte eben eine Veränderung nie annehmen und trug gleichzeitig noch die Gefühle für Hikari in sich. Schwer wird es dann wirklich mit Kaname, der sie wirklich liebte und immer einsam litt.

Im Grunde möchte ich daran glauben, dass Tsumugu etwas für Manaka übrig hat, aber in all den Jahren sich eben an Chisaki gewöhnte. Er war eher mit Studien beschäftigt. Dennoch kann er Chisaki gut einschätzen, als er vermutete, dass sie Hikari getroffen hatte (s. Bilder). Er hat auch regelrecht nachvollziehbar geantwortet, als Chisaki ihn fragte, ob sie ihr Körper gut aussähe (hört sich plump an, ist aber bezogen auf ihre Angst). Zumindest brachte ihn das nicht aus der Verfassung, wie es bei jemanden wie Hikari getan hätte. Seine Rolle scheint auch weiterhin diejenige zu sein, dass er den Leuten hilft, wieder etwas einzusehen. Er kann sich auch nicht für etwas wie Gefühle öffnen, sobald er nicht seine Vergangenheit bezwingt. Vielleicht mag er etwas für Chisaki empfinden, dennoch glaube ich nicht, dass er sich dem bewusst sein würde, zumeist er im Glauben lebt, Hikari sei für sie der Einzige. Ich denke, dass Chisaki sich ihren Gefühlen bewusst wird/geworden ist… und bis er seinen inneren Konflikt gelöst hat, wird sie ihm seine sich bewusst machen - das traue ich der veränderten Chisaki dann zu. 

Nur erwarte ich einen sinnvollen Schluss für die TsumuguxManaka-Lösung, sodass ich Manaka auch zu Hikari lassen kann ._. Und Kanami wird mit der Freundin von Miuna enden, wobei es mir bei Miuna um Hikari leid tut.

Fairy Tail 367 [Jellal vs. Oracion Seis] & Yamada-kun to 7-nin no Majo 93 [Vor uns]

Weiterlesen

Fairy Tail 366 [Eintausend Seelen] & Yamada-kun to 7-nin no Majo 92 [Tee!]

Weiterlesen

Aufgeholt mit dem Manga: Yamada-kun to 7-nin no Majo~

Ich bin ja im Grunde ein Fan von den dümmsten und liebenswertsten Charakteren dieser Welt und diese Ehre gebührt mir mal wieder in einem von Yoshikawa Mikis Werken, an welchem ich viel früher hätte Interesse finden können. Schade eigentlich, denn bei aktuellen Stand (ch.91) ist die Haupthandlung nahezu durch, außer die Mangaka hat noch etwas im Ärmel. Was ich am Manga liebe sind, sind vor allem die Charaktere und die Handlung in Verbindung mit übernatürlichen Elementen. Die Erzählweise war fantastisch - nicht zu schnell, nicht zu langsam, wobei es im Drama mehr Hintergrundstory gab. Aber der Manga ist schließlich noch nicht zu Ende… (Spoiler blabla)

Weiterlesen

Yamada-kun to 7-nin no Majo (J-Drama) REVIEW

Nachdem ich gestern Saikou no Jinsei wa Owarikata~Ending Planner beendet habe, wollte wieder etwas schnelles her - oder was heißt schnell… bei Ending Planner musste ich mich auch zusammen reißen, das nicht in einem Rutsch zu schauen. Abwechslung ist doch eher nach längeren K-Dramas erforderlich… meh, sollte noch Flower Boy Next Door zu Ende schauen. Jedenfalls ist dieses Drama, Yamada-kun to Nananin no Majo, eine Live Action-Adaption des bekannten Mangas von YOSHIKAWA MIKI. Man sollte sie kennen, egal ob Manga-Fan oder nicht, aber ihr vorheriges Werk, Yankee-kun to Megane-chan erhielt auch ein Live Action-Drama. Und sie selbst war mal unter MASHIMAS (Hiro) Fittiche, weshalb ich in ihren Werken auch etwas von dem Fairy Tail-Flair finde, den ich liebe. Nun ja, ich hatte auch ein PV zu Yamada-kun[…] in Anime-Form gesehen und war begeistert. Dennoch war ich darauf eingestellt, dass dieses Live Action-Drama eine etwas andere Atmosphäre haben wird, sowie - verständlich - eine andere Geschichte.

Weiterlesen

Fairy Tail Anime & Co.

Dann wird es nächste Woche kein Kapitel geben oder? Schließlich haben wir die Neujahrsausgabe jetzt schon online und Neujahr ist in Japan wie unser Weihnachten. Die Neujahrsausgabe des Weekly Shonen Magazine wäre am 8.Januar erschien, für uns online am 3.Januar, aber da wir die Ausgabe mit der “großen Verkündung”, den Farbseiten und den 34 Seiten schon erhalten haben, wir es nächste Woche wohl leider nichts geben. Wie auch immer die Raws zu uns kommen…

DER ANIME WIRD AB APRIL FORTGESETZT! 

http://www.animenewsnetwork.com/news/2013-12-28/fairy-tail-anime-restarts-in-april

Und es wird mehr Qualität versprochen. Wäre doch klasse, wenn der Anime nun aussieht, wie die letzte OVA! Ich meine, der Anime wird sich stilistisch auch Mashimas Zeichenkunst anpassen, und wenn man bedenkt, wie sich dieser entwickelt hat… Lucys Haare sehen nun auch so hell aus wie aus dem Movie (oder ist es einfach nur der Kontrast?).

manatopia.org